Neu-Start

Details

Die Reset Taste

 

Ein Reset ist der Anglizismus für einen Vorgang, durch den ein elektronisches System in einen definierten Anfangszustand gebracht wird. So lautet es unter Wikipedia, wenn man Reset nachschlägt. Ähnlich fühlen wir uns gerade nach dem Angriff von dem Coronavirus, welches erreicht hat, dass unser ganzes Handeln auf Null gesetzt wurde.

Seit rund vier Wochen ist es wieder möglich in kleinen Gruppen auf dem Hundeplatz zu trainieren. Natürlich mit Schutzkonzept, Abstandsregeln und bedingt mit MNSVerschlossen.  

Nun hat es den Anschein, dass wir ab Juli wieder Turniere und Seminare ausrichten können. Einige Vereine haben ihren Fristschutzantrag neu gestellt oder verschoben und die Richter werden schon wieder eingeteilt. Freigaben werden wieder erteilt. Doch wer denkt, es kann alles wieder laufen, wie vor Corona, der irrt gewaltig. 

Wie hat mein Chef kürzlich so schön gesagt, wer mitspielen will, muss sich an die Regeln  halten. Es reicht nicht aus, nur den Fristschutzantrag zu stellen und auf die Genehmigung zu warten. Denkt jetzt schon daran, für eure Veranstaltung ein Schutzkonzept aufzustellen, welches ihr bei der unteren Gesundheitsbehörde einreicht und genehmigen lasst. Kommunikation ist hier das A und O. Hilfe zum Schutzkonzept könnt ihr euch auf den Seiten des Landessportbundes holen. Hier ist sehr schön beschrieben, worauf man zu achten hat, wie man die Verordnungen gut umsetzen kann. Vielleicht sollte man auch darüber nachdenken, die Starterzahl zu reduzieren: 60 Starter sind einfacher zu handeln als 120 Starter. 

Solltet ihr ein Turnier nicht veranstalten wollen, so vergesst bitte nicht, dieses auf der Seite von Caniva zu löschen. 

Bei der Planung eures Turnieres denkt bitte auch an die Ansteckungsgefahr für den Richter. Briefing kann man gut mit Abstand abhalten. Knackpunkt ist Schreiberlein und Richter. Hier wurden bisher die 1,50 Meter Abstandsregel  nicht eingehalten. Haltet Rücksprache mit eurem euch zugeteilten Richter. Bringt er vielleicht einen Schreiberlein mit? Oder ist es möglich nur einen Schreiber einzusetzen, der den ganzen Tag schreibt? Oder zumindest die Anzahl der Schreiber so gering wie möglich zu halten. 

Versucht die Meldestelle so einzurichten, dass die Starter den Abstand einhalten können und nicht unbedingt in ein kleines Kämmerlein müssen. Denkbar wäre an einem Fenster die Papiere anzunehmen und davor eine Phantasialandschlange einzurichten. Die Meldestelle kann für die verschiedenen Klassen zu unterschiedlichen Zeiten geöffnet sein. Der Impfausweis kann evtl. schon im Vorfeld mit den Meldepapieren dem Verein zugemailt werden. 

Einbahnstraßen auf dem Vereinsgelände helfen den Abstand einzuhalten. 

Macht euch Gedanken, wie ihr die Zuschauer platziert, dass sie den vorgeschriebenen Mindestabstand einhalten. Da haben die Agi Leute es sicher einfacher, mit ihren Zelten rundum den Parcours. Da haben sie den Abstand von 1,50 Meter gut eingehalten. Vielleicht richtet ihr VIP Loungen ein Lächelnd - sagt Bescheid ich komme. Man könnte auch die Klassen unterteilen, so daß man nicht so viele Starter gleichzeitig auf dem Vereinsgelände hat.

Bei der Siegerehrung ist natürlich auch der Sicherheitsabstand einzuhalten. Statt dass sich jeder Starter beim Richter bedankt, könnte man bei der Einleitung als Veranstalter sich schon beim Richter bedanken und ein gemeinsamer Applaus ist in diesen Zeiten als Dank sicher ausreichend. 

Nicht nur der Veranstalter hat Regeln an die er sich halten muss, auch die Sportler und falls erlaubt die Zuschauer müssen sich natürlich diszipliniert an das Schutzkonzept halten. Macht euch schon rechtzeitig schlau, wie dieses Konzept aussieht, wenn ihr zu einem Turnier fahrt. Denkt an die Abstandsregeln!!!

A pro pro Abstandsregeln: Trainiert mit eurem Hund die Halsbandkontrolle!!!! Auch wenn bei Facebook schon diverse Diskussionen losgetreten wurden, dass die Halsbandkontrolle auf Grund der Abstandsregel entfallen könnte, so ist dies ein großer Irrtum. Die Halsbandkontrolle dient letztendlich nicht nur der Kontrolle, ob dem Hund kein Schaden durch sein Halsband geschieht, sondern auch der sozialen Kompetenz des Hundes. Ist er sozialverträglich? Kann er ohne Bedenken am Turnier teilnehmen?  Und ein Schelm der Böses denkt - die Halsbandkontrolle wird auch zur Coronazeiten nicht abgesetzt werden. Trainiert mit eurem Hund, dass er an einer Leine, die mindestens 1,50 Meter lang ist, zum Halsbandkontrolleur geht oder gelockt werden kann und dieser die Möglichkeit hat euren Hund anzufassen. Alternativ kann der Hund stehen, liegen oder sitzen - ihr auf Abstand gehen und der Halsbandkontrolleur das Halsband kontrollieren. Jetzt ist noch genügend Zeit diese Prozedere bis zum nächsten Turnier zu trainieren. 

Ihr seht einfacher ist es einen PC neu zu starten - einfach Reset!!! 

Bleibt gesund 

 

 

Turnier freie Zeit

Details

Turnier freie Zeit

Hallo liebe RO Sportler,

ich hoffe euch hat unsere RO Toilettenpapier - Staffel bei Facebook gut gefallen. Ein bisschen Spaß brauchen wir alle.

Aber da noch kein Ende der Turnierfreien Zeit abzusehen ist, werden wir Richter euch nun immer wieder auf unseren Parcoursplan-Seiten Gartentaugliche oder zumindest Feldtaugliche oder Parkplatztaugliche Parcourspläne liefern. Den ersten habe ich soeben hochgeladen. Viel Spaß beim RO im Bleib Zu Hause Zeitalter!!!

Eure Sandra Schäfer-Koll

Ära Angelika Just

Details

Eine Ära geht zu Ende

 

Nun ist es soweit, unser Häuptling Angelika Just ist nicht mehr unser Frontman. Komisch alle Nomen, die eine wichtige Person betiteln sind männlich. Dabei ist Rally Obedience doch lange Zeit eine Frauendomäne gewesen. So langsam betreten die Herren der Schöpfung auch die Bühne. Angelika hat mit Angelika Schröder, Monika Broszka, Claudia Tineappel und mit Hendricus Buren Rally Obedience in Deutschland voran getrieben. Blättert man hier im Archiv so findet man einen Eintrag, dass am 01.10.2012 das erste Regelwerk im VDH verankert wurde. Damit begannen unsere Altrichter mit Handauflegung ihr Amt und richteten die ersten offiziellen Turniere. Um RO voran zu treiben, konnte man zu Beginn, wie jetzt beim Hoopers, schon mal zwei mal am Tag starten. Allerdings fing man sich viel häufiger ein NB ein. Denn konnte man ein Schild nicht zeigen, war die ganze Prüfung versemmelt. Angelika trieb mit viel Herzblut Rally Obedience voran und wer bei ihr einen SKN Erwerberschein machen durfte, konnte eine Menge lernen. Ich weiß es noch, als sei es gestern gewesen: Frank Nielsen und ich waren im selben Kurs und wenn wir eins schnell kapierten, dann waren es 5 Punkte Abzug. Wir hatten einen Heidenspaß. Aber nicht nur das, hat eine Angelika Just ausgemacht, sie stand auch für ihren Slogan Rally Obedience Just for Fun. Bei ihr konnte man erfahren, dass Rally Obedience nicht eine „ernstzunehmende“ Sportart ist, sondern der Kernpunkt dieser Sportart ist, dass jeder der einen Hund besitzt, diese Sportart ad hoc ausführen kann. Wie ihr alle wißt, ist man einmal im Bann von RO, so kommt man nicht so schnell davon wieder los. Mitgehangen -mitgefangen! Sprich haben wir Otto Normalverbraucher einmal an der Stange, ist er schnell bereit mit seinem Hund weiter zu machen und regelmäßig Grundgehorsam zu trainieren. Schließlich wünschen wir uns für einen Hund, dass er geistig und auch körperlich ausgelastet wird. Angelika hat sich für Jung und Alt, für Gesunde und Gehandicapte eingesetzt. Es soll ein Sport für Jedermann sein. Jedoch auch im Richtergeschehen hat Angelika die Sportart voran getrieben. Stetig wurden Richter ausgebildet, so dass wir von 4 Richtern jetzt auf 32 Wertungsrichter blicken. Dabei ging es nicht nur um die Ausbildung, sondern um die Weitergabe der Werte der RO Sports. Dies ist und war Angelikas größtes Ansinnen.  Vielen lieben Dank Angelika!!!! Du warst das Beste was RO in Deutschland passieren konnte. Ich wünsche Dir alles Liebe und vor Allem Gesundheit und ich wünsche mir, dass wir unseren Sport in deinem Sinne fortführen. 

Wir bleiben im Gespräch und norde mich bitte immer wieder ein

Sandra Schäfer-Koll

Klein for Fun

Details

DVG Obfrau für RO: Martina Klein

 

Ganz klamm heimlich, ohne viel Brimborium ist sie ins Amt gehoben worden – aus unserer Mitte: Martina Klein!!! Schade, eigentlich!!! Das will ich jetzt ändern:

Herzlichen Glückwunsch zur kommsiarischen  Ernennung Obfrau für RO!!!! 

Eine gute Entscheidung des DVG Vorstandes und der Empfehlung aller Landesobleute!!! Es ist toll so eine herzliche, freundliche, lustige und entschiedene Frau an unserer Spitze zu haben. Keine einfache Aufgabe die jetzt auf dich zukommt! Als allererstes die Absage unserer DVG Bundessiegerprüfung! Dann können keine Turniere stattfinden, wo wir Qualis für die nächste BSP sammeln können, es muß eine neue PO her und gleichzeitig ein Regelwerk auf FCI Niveau erstellt werden. Ich würde sagen, Langeweile hast Du keine!!!!Aber eins sei dir gewiß: Wir stehen alle hinter Dir – auf geht´s zur:

Klein for Fun Ära!!!! 

Coronavirus

Details

Cornonavirus

Seit genau einer Woche überschlagen sich die Anordnungen, Verordnungen, Verbote und Gebote auf der ganzen Welt. Jedes Land versucht, für sich das Virus schnellst möglich einzudämmen auf teils unterschiedlichen Wegen. Egal wie - Hauptsache wir überleben alle diese Zeit. Was für Einschränkungen gibt es für uns ROler? Das Training auf dem Hundeplatz ist auf behördlicher Anordnung zu unterlassen. Die Turniere und Seminare sind im DVG bis zum 30.04. abgesagt. Was danach kommt, wissen wir alle noch nicht. Jedoch wissen wir schon, dass unsere BSP im Mai nicht stattfinden wird. Mein größter persönlicher Schmerz ist die Buchverschiebung, jedoch albern, wenn ich an die Ängste vieler Menschen denke auf gesundheitlicher und finanzieller Ebene. Ich wende mich jedoch an euch, um an euch zu appelieren: In erster Linie denkt an eure  Familien und Mitmenschen und versucht zu helfen, wo ihr könnt. In zweiter Linie kommen unsere Hunde. Auch wenn die Versammlung auf dem Hundeplatz verboten ist, seid kreativ: RO könnt ihr überall machen. Liebe RO Trainer gebt euren Teams Hausaufgaben auf. Jetzt kann jedes Team Aufgaben gebrauchen, die man mit möglichst wenig Platz und Mitteln durchführen kann. Gebt  Anleitungen für das Liegenbleiben beim Sitz und Platz. Macht Videos und gebt Anleitungen für die Schilder Halt (Steh) 90 Grad links (rechts) Halt. Wir können nun engmaschig das Steh üben und das Rückwärts gehen und,und, und... . Sagt wo es drauf ankommt und lasst euch Videos von euren Teams schicken. So bleiben wir im Verein verbunden und keiner ist allein. In diesem Sinne: Bleibt GESUND!!!!!